xREL.v3

xREL History (3) - xREL News

Sprache wählen
Board RSS API Status Hilfe Kontakt
xREL News

Artikel lesen

xREL History (3)
Interviews mit den Machern von v3

(Image)In diesem xREL History Blog dreht sich alles um die Entwicklung von v3 mit Interviews der Entwickler, verworfene Designs etc.
Erstmal ein paar Fakten: Es wurden 60645 NFOs aus v2 mitgenommen, außerdem haben knapp 2000 User ihren Account auch bei v3 weiter übernommen.

Ein paar Tage später am 17.08.2008 wurde die Registrierung für alle User geöffnet und es kamen noch ca. 8000 neue v3-User dazu, die die Chance der offenen Registrierung genutzt haben, um in die xREL Gemeinde zu schlüpfen. Am 14.10.2008 wurde die Reg wieder geschlossen.

Die Entwicklung von v3 hat vom ersten Konzept bis zum Start am 12.08.2008 23:00 MEZ gute 1,5 Jahre gedauert. Was genau alles bedacht wurde, findet ihr in den Interviews...

Hier ein paar verworfene Designs, die es nicht geschafft haben:










Interview mit dem Team:

Warum eine v3?
Hottuna schrieb:
Wir haben in den Jahren viel Erfahrung gesammelt, die Programmierfähigkeiten wurden besser, es kamen viele neue Ideen hinzu und man kam schnell zu der Feststellung, dass das bislang rein auf Releaseübersicht basierende Prinzip der bisherigen Versionen nicht mehr unseren neu gestellten Ansprüchen genüge tun konnte. Eine Erweiterung der Seite war in diesem Umfang praktisch nicht mehr möglich, so dass man sich die Frage gestellt hatte, ob wir xREL nicht von Grund auf neu in Angriff nehmen sollten, was letztlich dann auch folgte...

Welche Aufgabe hatte welches Mitglied beim erschaffen der neuen Version übernommen?
Hottuna schrieb:
Von den Aufgaben her war die Programmierung überwiegend Doakes zugeteilt worden, Zed hat das Design übernommen. Ansonsten hat jeder unterschiedliche Beiträge dazu getan. Ich z.B. habe an der Grundstruktur mitgewirkt, Ideen für neue Features mit eingebracht und einige Testläufe mit vollzogen. Firestar hat sich den FAQ Teil vorgenommen und ebenfalls Ideen und Tests mit eingebracht. Wir hatten eine To-Do Liste, in der sich jeder vielfach verewigt hatte.

Firestar schrieb:
Aus meiner Sicht war das Zusammenspiel von Doakes und ZeDeRom entscheidend. Ohne die Beiden wäre xREL nicht das geworden, was es jetzt ist. Deren Ideen, die Umsetzung durch Doakes Programmierkünste und ZeDeRom's graphische Gestaltung liefen perfekt Hand in Hand.
Mir selbst wurde xREL erst gezeigt, als das Grundgerüst der Hauptseite stand. Zuerst war ich erschrocken über die extreme Veränderung, doch je mehr man sich mit dem Aufbau und dem was noch kommen sollte angefreundet hatte, desto mehr machte es Spaß daran mitzuwirken. Ebenso wurden fast täglich Fehler aufgespürt und in einem Bugtracker gesammelt und nach und nach abgearbeitet. Abläufe wurden überprüft und deren Funktionalität getestet.
Nach einiger Zeit hatten wir so viele neue Ideen gesammelt, so dass man sich fast darüber Gedanken machen musste, ob wir xREL v3 jemals fertig bekommen würden. Daher entschieden wir uns weitere große Neuerungen durch Versions-Updates zu realisieren.
xREL v3 war bereits angekündigt und der Druck der User stieg von Tag zu Tag, je näher der Termin für die Veröffentlichung heranrückte.
Ich erinnere mich noch gut an die letzten Wochen vor dem Termin. Stundenlang waren ZeDeRom und Doakes am Arbeiten und es gab noch so viel zu tun. Dies war sicherlich keine einfache Zeit für die Beiden.
Letztlich ging xREL v3 pünktlich online und hatte mit anfänglichen Problemen zu kämpfen, die jedoch schnell behoben werden konnten.

Welcher Teil war besonders schwierig umzusetzen, wo gab es Probleme?
Hottuna schrieb:
Es musste eine Struktur gefunden werden, die möglichst in alle Richtungen offen bleibt, sprich: erweiterbar ist. V3 sollte in der Zukunft nicht mehr unsere zukünftigen Ideen einschränken, die wir in den alten Versionen verwerfen mussten, da sie nicht mehr implementierbar waren. Ich denke, hier lag die größte Herausforderung.

Doakes schrieb:
Die meisten Nerven gekostet hat alles, was JavaScript benötigt. Das war (ist) wirklich verdammt nervig. Besonders viel Spaß hat es u.A. gemacht, die Suche so zu tunen, dass sie möglichst gute Ergebnisse ausspuckt. "Leider" sind die Benutzer von Google ja sehr hohe Standards gewöhnt und erwarten intuitiv auch bei allen anderen Website-Suchen ähnlich treffsichere Ergebnisse.

Wieviel Zeit ist vergangen, zwischen erster Idee und Vollendung?
vote schrieb:
Schon beantwortet siehe oben, ungefähr 1,5 Jahre.

Doakes schrieb:
Ich möchte noch anmerken, dass die Haupt-Entwicklungs-Arbeit eigentlich erst im März 2008 begann, vorher wurden mehr oder weniger nur Konzepte durchgesprochen. Und eine "Vollendung" wird es sowieso nie geben ;)

Was erwartet den User für Neuerungen im Jahr 2010?
Hottuna schrieb:
Wir werden, wie jedes Jahr, xREL kontinuierlich verbessern indem wir neue Funktionen einbauen und die Benutzerfreundlichkeit verbessern. Die API ist von der Priorität weit vorne und dürfte bald umgesetzt sein, bzw. in einer ersten Version zum testen bereit stehen. Weiteres ist immer eine Frage der verfügbaren Zeit und kann daher nicht zu 100% voraus gesagt werden, auch da wir öfters mal neue Ideen, die uns gut gefallen, spontan umsetzen.
vote schrieb:
Beispiele für spontane Ideen:
Trailers-Seite,
"You have posted ... NFO files. ... users have posted more."-Anzeige in den Benutzereinstellungen
und viele Erweiterungen für die Super-Moderatoren und NFO-Poster.

Wo seht Ihr xREL in 5 Jahren?
Hottuna schrieb:
xREL entwickelt sich von einer einfachen Informationsseite mehr in die Richtung einer komplexen Software. Es werden immer mehr Funktionen eingebaut, neue Themen angeschnitten und sonstige Maßnahmen unternommen, um dem Benutzer eine für den Alltag komfortable Seite anzubieten. Ein Ende ist nicht in Sicht...

Firestar schrieb:
... Google sucht nach finanziellen Reserven, um xREL kaufen zu können^^ ...

Doakes schrieb:
Wir hoffen gegen Ende des Jahres auf der ein oder anderen Seite einen "Login with xREL"-Button entdecken zu können. Außerdem werden wir spätestens nach der WM auch die Frage der mobilen Nutzung von xREL nochmal genauer untersuchen.

Woher schöpft ihr die Kraft dieses Projekt am Leben zu erhalten?
Aus Admin-Sicht:
Hottuna schrieb:
Wir setzen uns selbst nicht unter Druck und investieren soviel Zeit in xREL, wie es unser Privatleben zulässt.

Aus Super-Moderatoren-Sicht:
vote schrieb:
Als Film- & Serienfan, geht das Erstellen und Aktuell halten von Produktinfos ganz nebenbei, auch das NFO-Posten von englischen Retails und TV-Serien bringt mit sich, dass man über zukünftige verwendbare Quellen informiert ist und die xREL-User gleich mitinformiert.

Aus Blogger-Sicht:
DasFragezeichen schrieb:
Als Blogger macht es einem besonders dann Spaß, wenn man Feedback bekommt. Und da das in der xREL Community immer kommt, gibt es einem umso mehr Kraft für neues.

Aus Produktinfo-Editor-Sicht:
Randy Orton schrieb:
Zum einen das Interesse an Filmen & Serien, das man dementsprechend nicht nur Andere, sondern auch sich selbst informiert. Und auch durch das Team, das einem absolut keinen Druck macht etwas zu machen und sich auch gegenseitig unterstützt.

Warum gibt es keinen offiziellen IRC-Chan mehr? Die Announce Bots waren früher doch echt super :D
Firestar schrieb:
Der Support für den IRC-Channel wurde schon während v2 eingestellt. Zwar war während v2 eine ganze Zeit lang ein Announce-Bot im IRC vorhanden, der bei neuen Releases ein Echo gebracht hat, wurde jedoch irgendwann nicht mehr unterstützt. Ein Grund war, dass das Team nicht mehr im IRC anwesend war, sondern sich mehr ins Skype zurückgezogen hatte. Deswegen konnte man nicht mehr den IRC-Channel supporten. Mit v3 und der Einführung von unterschiedlichen RSS-Feeds war eine gute Alternative zum IRC-Bot geschaffen worden.

Doakes schrieb:
Seit ein paar Monaten unterstützen die Release-Feeds ja sogar PubSubHubbub, womit fähige Programmierer leicht Echtzeit-Benachrichtigungen über neue Einträge in den Feeds erstellen können.

Hottuna schrieb:
Keiner von uns hatte Lust, sich den ständigen Problemen im IRC, wie etwa Spam, versuchten illegalen Aktivitäten etc. anzunehmen.

Warum wurde das "Bild-Sample-Feature" abgeschafft?
Firestar schrieb:
In v2 gab es mal eine Zeit, bei der Screenshoots von Samples angefertigt wurden und den Mitgliedern zur Verfügung standen. Dies wurde aus rechtlichen Gründen nicht mehr übernommen und schon während v2 abgeschafft. Zwar stellt das veröffentlichen von Bildern im Internet immer noch eine rechtliche Grauzone dar, jedoch wollten wir uns nicht deswegen irgendwelcher rechtlicher Gefahren aussetzen. Daher sind wir in v2 als auch v3 weiterhin streng, wenn es darum geht Screenshoots aus Filmen oder dergleichen zu veröffentlichen.

Hottuna schrieb:
Wir wollten unsere Seite rechtlich sauber halten, was mit diesem Feature nicht möglich war.

Gerüchten zufolge gibt es einen "xREL-Team-Dump", sind diese wahr?^^
Hottuna schrieb:
Japp... den gibt es. Dort finden sich tägliche Releases der xREL-Backups ein :)

Warum das helle Design?
ZeDeRom schrieb:
Das helle Design wurde gewählt, da wir zum einen mehr Seriösität erreichen wollten (Abgrenzung zu den üblichen Szeneseiten, die meist dunkel oder komplett schwarz gehalten sind) und zum anderen mehr Wert auf Fließtext legen wollten. Und die natürliche Art und Weise, Texte zu lesen, basiert nunmal auf einem schwarz (Text)-/weiß (Papier)- Kontrast.
Für Datenvisualisierung bzw. Tabellenaufbereitung ist es ebenfalls die natürlichere Umgebung. Würden wir fast ausschließlich Videos zeigen und Coverbilder/Spielszenen o.ä. aufbereiten, dann wäre ein dunkles Design die richtige Wahl. Aber auf xREL gibt es vergleichsweise wenig Bilder, da Bildmaterial kostet und wir dafür kein Geld ausgeben möchten.

Wie viele NFOs werden pro Tag durchschnittlich gepostet?
Doakes schrieb:
In diesem Jahr waren es genau 255.8 NFOs/Tag.

Wie groß ist der xREL-Quellcode?
Doakes schrieb:
Ich musste gerade feststellen, dass er nicht ganz so groß ist, wie ich dachte. Es summiert sich aber immer noch auf knapp 1 Megabyte an reinem PHP-Code, 380 KB an PHP+XML für die Templates, 340 KB HTML-Templates, 90 KB CSS-Dateien und 170 KB JavaScript-Code (ohne Bibliotheken).

Die Datenbank nimmt im Moment ziemlich genau 1 GB an Platz ein, das Backup inkl. Bilder usw. hat gerade die 3 GB-Grenze überschritten.

Welche Tools setzt ihr bei der Entwicklung ein?
Doakes schrieb:
Also ich setze neben Windows 7, einer Linux-VM in VirtualBox und phpMyAdmin eigentlich als Editor ausschließlich Notepad2 ein.
Zed benutzt für die Grafiken usw. Adobe Illustrator und Photoshop.

ZeDeRom schrieb:
Naja. Illustrator hasse ich, wie die Pest. Leider wurde Freehand eingestampft und CorelDraw für Mac gibt es auch seit Version 10 nicht mehr. Aber glücklicherweise ist Webdesign größtenteils Pixelarbeit; und Photoshop ist natürlich erste Sahne.
Für das xREL-Logo habe ich btw. Rhino 3D (modelling) und 3D Studio MAX (rendering via VRay) verwendet.
Der Trailer-Player und alle Flash-Inhalte wurden mit AS3 in FDT geschrieben.
Die Header werden allesamt mit Photoshop kompositioniert.
Templates bzw. Templatecode per Textmate zusammengeschustert. Das Übliche eben...

Auf was für einem Server läuft xREL?
Doakes schrieb:
Es handelt sich dabei um einen Server mit Intel i7-Prozessor und 8 GB RAM, der allerdings 90% des Tages eher Däumchen dreht, da xREL sehr ressourcen-schonend programmiert ist. Die Scripts wurden feinfühlig auf beste Zusammenarbeiten mit MySQL + memcache(d) abgestimmt.


Wir hoffen, euren Wissensdurst hiermit ein wenig befriedigt zu haben und verbleiben mit den besten Wünschen, denn ihr wisst, ohne euch User wäre xREL nichts!

vote
Autor:
Datum:
Blog:
Views:
vote
3. Mai 2010, 21:13 Uhr
xREL News
6.715
 
Optionen

Beitrag bewerten
5/55/55/55/55/55/55/55/55/55/5
Bewertung: 4,8 / 5,0 (52 Stimmen)