xREL.v3

Der xREL-User 2020 - Teil III - Kommentare

Sprache wählen
Board RSS API Hilfe Kontakt
Rusk
Rusk Sei keine Fotze
24. Okt 2020, 13:16 Uhr
Biosy.Baris schrieb:
Ähnlich sehe ich es übrigens auch beim Sexualtrieb. Gesellschaftliche Normen sagen uns wir sollen nicht sexistisch etc sein. Gleichzeitig nutzt die Werbung und andere aber diesen Sexualtrieb aus um unsere Aufmerksamkeit zu erhaschen (AIDA-Prinzip). Was also evolutionsbedingt der Fortpflanzungs- und Selbsterhaltungstrieb ist, ist gesellschaftlich-normativ nicht erwünscht, weil wir sonst teilweise wie rohe Barbaren leben würden und sich das Recht des Stärkeren noch mehr durchsetzen würde als zurzeit immer noch. Als Beispiel möchte ich hier die krasse Unterdrückung der Triebe in der katholischen Kirche und die "Folgen" dessen anbringen. Man kann mMn nicht endlos gegen seine Natur ankämpfen, sondern muss lernen diese Triebe kontrolliert zuzulassen, bevor man irgendwas sehr ekelhaftes macht.

Das deckt sich sehr mit den Erfahrungen, die ich mit manchen älteren, männlichen Patienten mache, die plötzlich in ihrer Demenz beginnen, die Krankenschwestern zu befummeln. Die Angehörigen sind oft sehr überrascht und erstaunt, dass der Vater, der nie so war, solche Dinge macht. Dass eben diese Menschen diese Triebe seit ihrer Jugend unterdrückten, weil es nicht der Norm entspricht und somit nie nach außen gekommen sind und die Demenz dann diese Enthemmung nimmt, sollte niemanden verwundern. Und glaubt mir, Alter ist für unser zweites Gehirn nur eine Zahl - nichts weiter. ;)

 
Biosy.Baris User
24. Okt 2020, 14:26 Uhr
Ich habe ja geschrieben ich bin kein Wissenschaftler, aber das sind schon wissenschaftliche Erkenntnisse aus verschiedenen Quellen. Man könnte auch noch über Wahrnehmung und der Eigenschaft des Gehirnes reden immer alles schnell zu kategorisieren, um so wenig Energie wie möglich zu verschwenden.

Ich habe das Gefühl, dass viele Menschen wenig von Pädagogen halten. Aber die müssen sich sehr stark mit Ursachen auseinandersetzen, um Härtefälle nicht für ihre Taten zu Verfluchen. Wir sind alle nur die Summe unserer Erfahrungen, plus dem was uns die Natur mitgegeben hat.

bam bam
bam bam Produktinfo-/.nfo-Verwaltung
24. Okt 2020, 15:43 Uhr
Joe Ghurt schrieb:
Natürlich die nächste Nebelkerze.

Es ist ziemlich einfach zu verstehen, was du damit sagen wolltest. Nämlich die anderen hatten ja Anno Dazumal ähnliche Tendenzen und da fragt heute niemand mehr nach, aber alle kloppen auf der AfD rum.

Kurz: Die waren ja mal genauso. Richtig. Waren.


auch falsch...ob sies waren, oder nur temporär nicht mehr sind, wird die Zeit zeigen...

uzriel1
uzriel1 User
25. Okt 2020, 10:15 Uhr
Davon red ich ja. Heute so, morgen wieder anders. So oft wie die ihre Gesinnung wechseln (und ich mein nicht nur das Thema links oder rechts) kann man ja nur annehmen, dass sie dem Mainstream nach dem Mund reden. Wie ist das sonst zu erklären? Mir fällt da nichts ein.

Der Opa vom ersten Sohn meiner Freundin ist Landrat und seit 1979 Mitglied der CDU. Und der hat da auch seine eigene Meinung zu.

Er sagt immer (sinngemäß) du kommst mit meiner Politik nur bis an die Landesgrenze. Keinen Schritt weiter. Ab hier wird aussortiert. Warum? Es gibt an der Spitze der deutschen Politik keine Visionäre und Denker mehr. Niemand der sich wirklich dem Land und seinen Bürgern verschrieben hat. Nur noch ein Haufen advers selektierter Wirtschaftsmarionetten, die im Leben keine eigene Linie verfolgen werden. Traurig aber wahr.

Und ist meinen Augen die einzig logische Erklärung, wenn man deren Verhalten mal über einen längeren Zeitraum beobachtet.
3 mal bearbeitet, zuletzt 25. Okt 2020, 12:49 Uhr

 
Biosy.Baris User
27. Okt 2020, 18:18 Uhr
Das Problem könnte auch die Hierarchie und Struktur der Parteien sein. Es gibt ja diese tollen Listenplätze. Wenn ein junger Politiker mit Visionen diese umsetzen will, muss er es erstmal schaffen in seiner eignen Partei aufzusteigen. Bis es dann nach 20 - 30 Jahren soweit ist hat er seinen Biss verloren und zig Kompromisse eingehen müssen. Der politische Einheitsbrei hat ihn komplett vereinnahmt.
Das mag bis auf Landesebene irgendwie noch gehen. Aber unsere Politik und auch Wirtschaft und vielleicht große Teile des gesellschaftlichen Lebens hat strukturielle Probleme. Bis Ideen umgesetzt werden vergeht einfach zu viel Zeit, oder aber eine Grundidee wird so sehr von Kompromissen kompromitiert das es am Ende kaum noch einen Unterschied macht. Das sehe ich teilweise auch in Vereinen, der Privatwirtschaft, in Familien und sonst wo.

Ich glaube im Individualismus, in dem wir mMn leben, ist es einfach schwer Überzeugungsarbeit zu leisten, weil jeder sein eigenes Süppchen kocht. Ich habe oft das Gefühl, dass jeder denkt er weiß es besser und jeder zu allem eine Meinung hat. Ideen und Visionen anderer werden sehr schnell zerredet ohne sich wirklich damit auseinander zu setzen. Die kollektive Gesellschaft wie es sie vielleicht einmal gab, ist schon lange dahin. Alle alle Ellbogen raus - und so.

 
KAOS1 User
7. Nov 2020, 21:00 Uhr
LouisG schrieb:

Ach ja, Trump wird weitere Jahre im weißen Haus sitzen, auch wenn die deutschen Qualitätsmedien das anders sehen. Stellt euch drauf ein ;)


Nach den heutigen Nachrichten wird das wohl zum Glück nicht passieren.

DaFu
DaFu User
11. Nov 2020, 14:21 Uhr
KAOS1 schrieb:
Nach den heutigen Nachrichten wird das wohl zum Glück nicht passieren.


Ich bin weder Trump noch Biden Fan. Mir ist auch egal wer gewinnen wird (beides nix Gutes für den Mittelstand) aber ich bin entsetzt, dass keiner wahrzunehmen scheint was hier passiert. Die Medien machen gerade Biden zum Präsidenten, die Kanzlerin gratuliert... doch so einfach ist das nicht. Die Realität sieht anders aus: Denn wir haben noch keinen Wahlsieger! Wo leben wir denn hier? Die Medien bestimmen jetzt wer Präsident geworden ist? Was ist denn das bitte für ein Scheiss! Biden hat die Wahl gewonnen? Nein! Hat er eben noch nicht und das muss man auch ganz klar so kommunizieren!

Tatsächlich gibt es in den USA eine offizielle Behörde, die dafür zuständig ist den Präsidenten auszurufen und die Amtsübergabe einzuleiten. Und das hat die General-Service-Agency bisher noch nicht getan. Sie hat Biden eben noch nicht zum Wahlsieger erklärt. Und das hat sie auch klipp und klar gesagt. Erst wenn es rechtskräftig klar ist das Biden gewonnen hat wird sie das tun. Da können sich die Medien auf den Kopf stellen wie sie wollen.

Richtiger Journalismus wäre eine neutrale Berichterstattung. "So sieht die Situation aus", "das Ergebnis ist noch unklar", "wir werden abwarten müssen was jetzt die juristische Auseinandersetzung ergibt" aber Biden zum Präsidenten auszurufen und Trump mit Häme zu überschütten hat mit Jounalismus soviel zu tun wie der Bundesnachrichtendienst mit Nachrichten zu tun hat. Nämlich überhaupt NICHTS! Haltungsjournalismus nennen die das. Für mich ist das Propaganda für Biden und Hetze gegen Trump. Ganz einfach.

Da kommt was bei Reuters im Ticker und jeder Jounalist schreibt einfach nur noch ab. "Der Präsident fantasiert." "Es gibt keinerlei Belege für seine Behauptungen." Blablabla.
Das ist so aber nicht richtig. Der Trump-Stab legt jede Menge Hinweise, Details, Belege vor. Was da jetzt tatsächlich drann ist muss natürlich erstmal juristisch geprüft werden. Aber einfach pauschal zu behaupten der Präsident fantasiert, da gibts gar kein Hinweis auf irgendwelche Unregelmäßigkeiten (die gabs bisher bei jeder US-Wahl... Tote die mitgewählt haben usw.), keinerlei Beweise... das ist einfach schlicht nicht richtig und deshalb ganz klar gelogen.

Überall wollen wir die Demokratie und unsere westlichen Werte hintragen. Aber all die Werte die wir verteidigen sind voll für den Arsch, wenn wir selber so drauf scheissen.

Timmy
Timmy User
11. Nov 2020, 14:50 Uhr
Nur weil ein kleiner, beleidigter, orangener Leberwurstmann behauptet, es hätte Wahlbetrug gegeben, um sich noch irgendwie zwanghaft länger im Weißen Haus zu halten, setzt das aber noch lange nicht die ausgezählten Stimmen und damit das vorläufige Endergebnis außer Kraft.
Das ist übrigens derselbe Kerl, der sich 2016 schon längst als Sieger gefeiert hat, auch als schon von Wahlmanipulation durch die Russen die Rede war.
Biden wird Präsident, daran wird auch Neuauszählen in Georgia nix ändern.

ButchA
ButchA User
16. Nov 2020, 05:54 Uhr
Boa, das war echt viel zu lesen und mit jedem weiteren Beitrag wurde ich mir unsicherer, ob ich überhaupt selbst einen Kommentar hinterlassen soll, meine doch eher linke Gesinnung eloquent und fundiert in Sprache und Wort, sowie angenehmer visueller Formatierung darlegen soll, schlussendlich bin ich zu der Entscheidung gekommen, dass die Uhrzeit und der aktuelle Synapsentakt am ehesten dafür geeignet wären nur ein Video zu verlinken, welches das Alles in etwa zusammenfasst. Geschrieben, getan:

m3Zz
m3Zz User
17. Nov 2020, 16:42 Uhr
Timmy schrieb:
Nur weil ein kleiner, beleidigter, orangener Leberwurstmann behauptet, es hätte Wahlbetrug gegeben, um sich noch irgendwie zwanghaft länger im Weißen Haus zu halten, setzt das aber noch lange nicht die ausgezählten Stimmen und damit das vorläufige Endergebnis außer Kraft.
Das ist übrigens derselbe Kerl, der sich 2016 schon längst als Sieger gefeiert hat, auch als schon von Wahlmanipulation durch die Russen die Rede war.
Biden wird Präsident, daran wird auch Neuauszählen in Georgia nix ändern.

Es hat de facto Wahlbetrug stattgefunden. Schaust du nur die manipulativen, deutschen Medien oder auch mal US-amerikanische, manipulative? Server in Frankfurt wurden auch deshalb vom US-Militär beschlagnahmt, deshalb gab es an dem Tag auch überall längere Internetausfälle in der BRD (auch selbst auf Arbeit erlebt). Die Software dazu lief wohl u.a. von dort aus. Die frei erfundene Wahlmanipulation der Russen konnte 4 Jahre lang nicht nachgewiesen werden (obwohl Killary alles an Lügenkonzepten aus der Tasche gezaubert hatte), da es sie nie gegeben hat. Aber deine Qualitätsmedien haben es stetig behauptet, genauso wie sie Biden vor dem 14. Dezember zum Sieger erklären, als ob Medien Präsidenten ausrufen könnten.

Wenn die ausgezählten Stimmen, aber massig Fakestimmen enthalten, bringt dir das vorläufige Pseudo-Endergebnis, welches die Medien zunächst als das ultimative Ergebnis präsentierten, rein gar nichts.

Es geht nun eh vor den Supreme Court, da in vielen Staaten Manipulationen stattgefunden haben. Die Antifa (=Nazis der Neuzeit) hatte ein Tag vor der Wahl zu Gewalt aufgerufen, weil sie selber nicht daran glaubten, dass Pedo-Sleepy-Biden gewinnen kann. Vor der Wahl wurden bereits Vorkehrungen getroffen, den Betrug danach nachweisen zu können. Aber glaub ruhig deinen Qualitätsmedien, weil mehr als glauben kannst du da eh nicht. Aber es gibt auch Lichtblicke wie bspw. DaFu, die sich zum Glück einfach Gedanken dazu machen.

Auch wenn Trump natürlich mit zum Club der Unterdrücker gehört (keiner kann einfach so Präsident werden, man muss schon dazugehören und spurten), scheint er einigen Psychopathen und Pädophilen wie den Clintons, Bidens und Co. auf die Füße zu treten, deshalb musste man ihn seit eh und je dämonisieren. Das können unsere Medien super, dafür sind sie schließlich da. Das Intelligente daran wäre, die Dämonisierung auch zu erkennen, sonst ist man eh verloren.

Wie hier an der Umfrage zu sehen, haben die deutschen Medien über Bidens Pädophilie nie wirklich berichtet, sonst würden ihn hier kaum so viele wählen bzw. ihn gut finden oder es sind Pädophile dabei, die das gutheißen. Schon Jahre vor den Wahlen konnte man sich zu Biden sehr viel Material ansehen, wo er seiner Pädophilie vor der Kamera und oft mit Ton in diesem Rahmen freien Lauf ließ. In den USA äußerten sich sogar welche, dass sie trotzdem die Demokraten, also Biden wählen werden, auch wenn er ein Pädophiler ist. Das ist ihnen egal. Es ist also dogmatisch "lieber Pädophile Demokraten, als Trump". Bidens Verbindungen zu China sind dank seiner Hohlbirne als Sohn auch aufgedeckt, mal von der Pädophilie und dem Drogenkonsum seines Sohnes abgesehen. Alle Daten sind raus, die Mails sind da, die Bilder sind da, dank des Laptops. Nur, wenn man das nicht wissen will, dem ist dann eh nicht zu helfen. Laut deinen Aussagen, hast du dich komplett gar nicht damit auseinandergesetzt, sonst könntest du ja kaum solchen Kram schreiben und für Biden sein.

Dazu kommt, dass es egal ist, welche Marionette im Amt sitzt. Das, was diese Marionette macht, kommt eh von anderen, so wie es bereits unzählige Politiker geäußert haben und seit eh und je war. Bei uns z.B. Seehofer mit dem Klassiker: "Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden." Ergo, verfolgen diese Politiker eine Agenda, welche ihnen aufgetragen wurde. Momentan die Agenda ID2020, Agenda 2030, Great Reset mit dem Vorwand Corona sei ganz schlimm und wir brauchen das jetzt alles. Was sagten bereits auch genug Politiker, aber auch Kriegsverbrecher wie Kissinger: Sie brauchen nur eine große Krise, ein 2. 9/11 um ihre tolle neue Weltordnung auszurufen. Ja klar, alles Verschwörungstheorie und trotzdem äußerten sich (u.a. auch Bill Rape-Clinton) über die letzten Dekaden genug bekannte Persönlichkeiten genau dazu, über ihre New World Order. Und siehe da, Corona muss herhalten für ihre Pläne, welche immer offensichtlicher werden, wenn man sich damit beschäftigt. Das World Economic Forum, geführt vom Neonazi Herr Schwab freut sich da auch wie Schmitz Katze, endlich können sie ihre versklavenden Pläne in die Wirklichkeit holen, da u.a. der Michel bei Angst und Panik sein Gehirn abschaltet. Ließ sie doch selbst bei denen, auch ID2020, alles da und für jeden lesbar, wenn man willig ist dazu.

Oder man wählt einfach Pedo-Biden und scheißt auf alles andere, wenn man US-Amerikaner wäre.
5 mal bearbeitet, zuletzt 17. Nov 2020, 17:20 Uhr

Chester
Chester 🌊
17. Nov 2020, 17:28 Uhr
Soso, das US-Militär hat also Server in Frankfurt beschlagnahmt?


BushidoRap
BushidoRap User
17. Nov 2020, 19:13 Uhr
Na da kommt bestimmt gleich wieder ne Wall of Text warum das nur bei Schwurbelnews steht.
Aber was will man denn schon noch zu Leuten sagen, die in ihrer Verschwörungsbubble leben?
Die kann man ja mittlerweile einfach nur noch ignorieren, DaFu genau das gleiche Kaliber.


 
bRy User
17. Nov 2020, 23:37 Uhr
Alter das wird hier immer schlimmer... Das schlimme ist das solch Gesocks auch noch in ihrer Bubble für jede krude Verschwörungstheorie Beifall bekommen und damit das Gefühl haben das viele Leute so denken. Es wird von Tag zu Tag peinlicher und dümmer, liegt bestimmt an den Atemmasken, Chemtrails, Impfzwang und Skalarwellen oder was weiß ich.. 5G hab ich vergessen sorry :(
1 mal bearbeitet, zuletzt 17. Nov 2020, 23:37 Uhr

plastikziel1
plastikziel1 Produktinfo-Verwaltung
18. Nov 2020, 10:37 Uhr
Bei "Wahlbetrug" habe ich aufgehört zu lesen.
Lieber m3zz, ich frage mich nur, woher die von Chester markierten Seiten ihre "Fakten" herhaben. Vielleicht sind dort dubiose Machenschaften am Werk. Ich glaube Xavier hat höchstpersönlich die Server abgebaut. Er dürfte vom Wahlbetrug schließlich "gewusst haben". 8-)
Aber jetzt Klartext: willst du dich nicht mal aufraffen und versuchen an die Wissenschaft zu glauben? Glaube mir: es gibt keine Deutschland GmbH. Jeder, der daran glaubt, hat sie nicht mehr alle. Willst du als eine solche Person auftreten? Ist dir nicht klar, dass leichtgläubige Menschen deinen Beitrag lesen und glauben könnten? Dadurch entstehen immer mehr Idioten.

No front. Greets.

uzriel1
uzriel1 User
18. Nov 2020, 19:25 Uhr
plastikziel1 schrieb:
Bei "Wahlbetrug" habe ich aufgehört zu lesen.


Hast du nicht. 8-)

McHusky
McHusky User
18. Nov 2020, 21:10 Uhr
Ich möchte gern wissen, von welchem YouTuber oder Telegram Channel m3Zz seine Fakten so her hat. Und warum sein Faktengeber den Betrug der Wahl und den Fake der Medien durchschaut hat.
Oder will er uns allen Ernstes erzählen, dass Alufolie uffn Kopp den Verstand verändert? Eher drückt euch dit Metall bisschen zu doll uff euer zartes Hirnchen.

 
Biosy.Baris User
18. Nov 2020, 21:25 Uhr
Ich habe da mal ein paar Verständnisfragen an m3zz:

Wenn es bald die NWO gibt und die Amis von einer unsichtbaren Macht gelenkt werden, die nun auch Biden zum Wahlsieg verholfen haben, wieso sollte dann das US-Militär in Frankfurt Server beschlagnahmen, zwecks Wahlbetrug? Damit würden die sich ja ins eigene Fleisch schneiden.

Wenn die westliche Welt kontrolliert wird und wir alle in immer restriktivere Verhältnisse gedrängt werden sollen, warum ist dann China, die ja bekanntlich Gegenspieler zur westlichen Welt sind, etwas böses bzw. warum sind Biden ihm sein Sohn seine Verstrickungen mit China so schlimm?

Wenn Drogen das Gehirn und die Fantasie anregen und 80% meiner Kifferfreunde die Ansichten deiner Theorien teilen, wieso ist die Drogensucht des Sohnens von Sleepy-Joe dann was schlechtes?

Wenn du diese dein Weltwissen hier offen kundtust, dein Vater aber anderer Meinung ist, bist du dann ein Heuchler, weil Bidens Sohn ja auch direkt auf Biden selbstt schließen lässt?

Wenn die ersten Hochrechnungen nach einer Wahl in den Medien präsentiert und interpretiert werden und man aus den "vorläufigen" Ergebnissen Schlüsse zieht, ist das dann Mathematik oder Manipulation?

Wenn man Orangenhaut aufgrund zunehmender zeitlicher Einflüsse auf die Epidermis bekommt, wird man dan zwangsläufig zu Trump?

uzriel1
uzriel1 User
18. Nov 2020, 22:46 Uhr
Hab auch eine Verständnisfrage. Was habt ihr dauernd mit Telegram? Gibt es da was Besonderes, was auf WhatsApp, Threema & Co. nicht gibt?

 
bRy User
18. Nov 2020, 23:09 Uhr
uzriel1 schrieb:
Hab auch eine Verständnisfrage. Was habt ihr dauernd mit Telegram? Gibt es da was Besonderes, was auf WhatsApp, Threema & Co. nicht gibt?


Stell dich nicht so blöd... Als wenn du nicht in den Gruppen wärst.

 
Biosy.Baris User
19. Nov 2020, 01:20 Uhr
Telegram an und für sich ist ja ein guter Messenger, wenn auch nur bedingt FOSS und nicht so sicher wie es uns die russischen Entwickler glauben lassen wollen. Da die öffentlichen Gruppen im Gegensatz zu WhatsApp nicht auf "alternative Fakten" untersucht werden, mittleweile ein Sammelsurium der Kostbarkeiten.

Wer wirklich ernsthaft etwas ändern wollen würde und über wirkungsvolle Maßnahmen, gegen was auch immer, diskutieren wollen würde, müsste andere Messenger wie Conversations oder Element nutzen.

Aber das weißt du ja.

Kommentare
Seite: von 5
Thema abonniert:
Nein