xREL.v3

Horror Preview #3 - Film & TV-Blog

Board RSS API Hilfe Kontakt
Film & TV-Blog

Artikel lesen

Horror Preview #3
Spannung ist Kaugummi fürs Gehirn. - Alfred Hitchcock

(Image)Dass Spanien Fußball spielen kann, weiß so gut wie jeder, aber dass auch deren Horrorfilme in Deutschland für gefüllte Kinosäle sorgen, ist ein kurios häufig auftretendes Phänomen. Nicht zuletzt schuld daran sind Filme wie 28 Weeks Later (Juan Carlos Fresnadillo) und [REC], dessen Schöpfer mit seinem neusten Projekt Sleep Tight in diesem Artikel vertreten ist. Zudem stellen wir euch den philippinischen Independent Titel The Road vor, David Hasselhoff meldet sich zwar nüchtern aber dennoch durchaus lächerlich mit Piranha 3DD zurück und wir werfen einen ersten Blick auf Guilermo del Toro's Pacific Rim.
Sleep Tight
Bereits seit vorletzter Woche in den deutschen Kinos ist der von Jaume Balagueró inszenierte Film, Sleep Tight. Balagueró, der schon bei [REC] und [REC]² die federführende Regie-Rolle übernommen hat, führt den Zuschauer mit seinem neuen Projekt auf düstere Pfade.

(Image)Sleep Tight handelt von dem jungen aus Barcelona stammenden Portier César, der in einem Appartmenthaus jeden Tag sein täglich Brot verdient. Im Minutentakt laufen Mieter an seinem Platz vorbei und grüßen ihn freundlich. Vor allem Clara hat es ihm angetan. Ihre Freundlichkeit ist für ihn unerträglich und so beginnt er, sarkastische Spielchen mit ihr zu spielen.

Der [REC]-Schöpfer bedient sich auch hier wieder an Altbewährtem. So spielt Sleep Tight fast ausschließlich in einem einzigen Haus. Manche sehen hier eine deutliche Ähnlichkeit zu [REC], allerdings ist es die einzige Gemeinsamkeit. Balagueró schlägt hier ganz eindeutig subtilere Wege ein, die aber dennoch nicht an Wirksamkeit verlieren. Ganz im Gegenteil: Im fortgeschrittenen Stadium des Films kann es leicht passieren, dass man sich dabei erwischt, wie man mit dem Täter zu sympathisieren beginnt.


Trailer & Filmclips

DE Starttermin: 05.Juli - FSK 16


The Road

Leider noch ohne deutschen Starttermin stellen wir euch The Road vor. Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Endzeitdrama The Road von 2009 mit Viggo Mortensen in der Hauptrolle. Horrorfilme von den Philippinen sieht man nicht alle Tage, umso mehr freut es, dass The Road sich wirklich sehen lassen kann.

(Image)Zwölf Jahre ist es nun her, dass drei Teenager auf einer abgeschiedenen Straße verschwunden sind. Der Fall blieb bis dato ungelöst und so entschließt man sich, ihn noch mal aufzurollen. Bei den gegenwärtigen Ermittlungen kommen grausige Dinge ans Tageslicht und der Fall gewinnt immer mehr an Brisanz.

Die Kategorisierung Horror ist bei The Road nur bedingt zutreffend, da Regisseur Yam Laranas nur vereinzelt gruselige Elemente verwendet, welche sich aber sehr erfrischend in das eigentliche Drama integrieren. Darüber hinaus überzeugt die schauspielerische Leistung der bisher unbekannten Philippinos. Gekonnt in Szene gesetztes, unter die Haut gehendes Feuerwerk, das in drei Kurzgeschichten an den Mann gebracht wird und gerade zu nach Mindfuck stinkt.



US Starttermin: 11. Juli - FSK 18


Piranha 3DD

"Double the Terror, double the D's!", so lautet der Slogan vom zweiten Teil des freizügigen Piranha Splatters. Nachdem beim ersten Teil Alexandre Aja (High Tension, Mirrors) Regie führte, hat beim Dreh des Sequels John Gulager (Amok - He Was a Quiet Man) auf dem Regie-Stuhl Platz genommen.

(Image) Piranha 3DD der in Deutschland den Verkaufsnamen Piranha 2 aufgedrückt bekommt, knüpft ein Jahr nach den Geschehnissen des ersten Teils an. Diesmal macht sich eine blutrünstige Piranha-Schule auf den Weg in Richtung des Big Wet Water Parks, einer der größten und bestbesuchtesten Attraktionen des Sommers. Die überwiegend weibliche Besucherschar fällt ihnen schon bald zum Opfer, nur zwei widerspenstige großbrüßtige Damen setzen sich zu Wehr. Auch David Hasselhoff konnte eine Rolle im Film ergattern, er spielt, welch ein Zufall, den hiesigen Bademeister.

Alleine schon die Tatsache, dass es einen zweiten Teil gibt, lässt mich an den Kinobesuchern der heutigen Tage zweifeln.
Piranha 3DD ist das perfekte Beispiel dafür, wie man mit minderen Instinkten von Kinobesuchern Geld verdienen kann. Dass ein Sequel produziert wurde, ist jedenfalls kein Wunder, denn Piranha 3D hatte ein Budget von 24 Millionen Dollar, und spielte mehr als das dreifache wieder ein. Wie auch schon im ersten Teil ist die Story stumpf und ideenlos, die schauspielerische Leistung ist größtenteils schlecht und erinnert oft an schlecht ausgeleuchtete Pornofilme. Sowieso wären manche "Akteurinnen" besser im Pornobusiness aufgehoben, denn außer schlecht operierte Brüste in die Kamera zu drücken, ist hier nicht viel zu holen. Wenn ihr Piranha 3DD der Freizügigkeit halber sehen wollt, kann ich euch getrost davon abraten.


OT, Trailer #2

DE DVD & BluRay Starttermin: 04. Oktober - FSK 18


Pacific Rim

Zum Schluss werfen wir noch einen Blick auf den, für Sommer 2013 angesetzten Film Pacific Rim. Hinter dem vielversprechenden Titel verbirgt sich ein apokalyptischer Blockbuster. Der Mann, der die Strippen zieht, ist niemand geringerer als Guillermo del Toro (Hellboy, Pans Labyrinth). Charlie Day (Kill the Boss) und Idris Elba der bereits in Prometheus - Dunkle Zeichen zu sehen sein wird, haben bereits Rollen ergattert, allerdings steht der komplette Cast noch nicht fest.

(Image)Als monströse Kreaturen mit dem Namen Kaiju aus dem Meer aufstiegen, begann ein Krieg, der Millionen Leben kostete. Für den Kampf gegen die Kaiju wurde eine besondere Waffe entwickelt: Riesige Roboter, genannt Jäger, die simultan von zwei Piloten gesteuert werden. Doch selbst die Jäger waren schnell machtlos gegen den die Kaiju. Kurz vor der endgültigen Vernichtung, blieb den Mächten schließlich keine Wahl mehr: Sie mussten sich an zwei unscheinbare Helden wenden.

Die Drehbuchvorlage lieferte Travis Beacham, aus dessen Feder schon die Vorlage zu Kampf der Titanen stammt. Mit einem Budget von über 200 Millionen Dollar sind dem Team rund um del Toro fast keine Grenzen gesetzt. Im Internet erfährt man jedenfalls jetzt schon so etwas wie kollektive Vorfreude, denn Pacific Rim klingt nach großartigem Popcorn-Kino.

Trailer gibt es leider noch keinen, allerdings haben wir ein Set-Video und drei frühe Szenen-Bilder für Euch.

Setvideo:

(Image)
(Image)
(Image)

US Starttermin: 12. Juli 2013 - FSK ?


kingsize187
Autor:
Datum:
Blog:
Views:
kingsize187
17. Jul 2012, 09:03 Uhr
Film & TV-Blog
3.488
 
Optionen

Beitrag bewerten
5/55/55/55/55/55/55/55/55/55/5
Bewertung: 5,0 / 5,0 (15 Stimmen)
© 2004-2019 by xrelease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: efed11f15bc1dbdd1b8b9f7282c64f3f603ae159 [20191013-508]
Besucher online: 975
Mitglieder online: 100
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben