xREL.v3

Grossangriff aus Amerika: Netflix im Test - Kommentare

Board RSS API Hilfe Kontakt
Vitalic
Vitalic Dystopie is watching you
29. May 2015, 20:34 Uhr
nutze es auch schon ein Weilchen ..

ist schon relativ praktischer Dienst,aber mir geht es oft so , gerade das was ich sehen will..fehlt dann immer :HAA: :D

Warduck
Warduck User
29. May 2015, 22:48 Uhr
Großangriff in Sachen Marketing sicherlich, aber in Sachen Inhalt eher durchschnittlich. Zu beginn habe ich Netflix über Chromecast / IPad genutzt, was aber dank T-Entertainment App nun überflüssig ist.

Daher bleibt auch Netflix weiterhin als gute Ausweich Möglichkeit in unserem Haushalt. Zwar komme ich mir meisten vor, wie in der Videothek um die Ecke, da das Angebot nicht ganz aktuell. Was mich etwas stört sind die vielen Serien aus England glaube BBC ist das, also das ist wie Stromberg auf Hawaii für mich :D



NikoBellic
NikoBellic Vergessen
29. May 2015, 23:00 Uhr
Hab es einen Monat getestet, war ganz gut, vor allem die Dokumentationen waren klasse. Was jedoch der negativ Kritikpunkt war, wie im Blog erwähnt, das Serien, bis auf die Netflix exklusiven nicht immer aktuell war. Aus diesem Grund entschied ich mich auch den Monat auslaufen zu lassen und meinen OCH Account ausgiebig zu nutzen.

Ein gutes muss ich Netflix jedoch anrechnen. Für faule, ist Netflix sowie jeder Streaming-Dienst perfekt. Suchen -> anschauen -> fertig

ugurano22
ugurano22 User
29. May 2015, 23:03 Uhr
aber zurzeit, ist aber nur netflix, beliebt, ich denke es liegt an der auswahl :)

_R4nC0r_
_R4nC0r_ User
30. May 2015, 00:36 Uhr
Was ist falsch daran Netflix mit VPN zu benutzen (natürlich vorausgesetzt der Dienst bietet entpsrechenden Speed)? Ich benutze Netflix seit dem ich 2011/2012 in Canada war und habe dort schon auf einen VPN zurückgegriffen um das US Angebot nutzen zu können. Dazu kann ich euch folgende Seite empfehlen:
https://netflixaroundtheworld.com/
Dort kann man den gewünschten Film oder Serie einfach suchen und sofort sieht man in welchem Land sie verfügbar ist. So ist z.b. Guardians of the Galaxy schon seit fast einem Monat auf der Holländischen Netflix Seite verfügbar, nicht aber auf US Netflix. Ich kann Netlfix in Verbindung mit z.b. Cyberghost nur empfehlen.
1 mal bearbeitet, zuletzt 30. May 2015, 00:36 Uhr

iNTERNAL
iNTERNAL User
30. May 2015, 01:39 Uhr
[Spoiler: Zum Lesen hier klicken!]
Ich nutzte keine VPN-Dienst aus Gründen.
Der Satz klingt leicht verwirrend und unvollständig.
Das zweite Revolutionäres...
Schade wird nicht expliziter darauf hingewiesen.
Leider wird darauf nicht explizit hingewiesen.
Und dies schlägt sich auch direkt auf die CPU-Auslastung aus nieder.
Die Bild- und Tonqualität reicht an gleicht einem FullHD-Release hin,
Für einige noch erwähnenswert wäre...
Für einige wäre noch erwähnenswert...
Netflix könnte man abschliessend in zwei Ansichten bewerten. Erstens als Ersatzdienst zu TV/BD/DVD und hier könnte man drüberziehen, dass noch viel zu vieles fehlt und es als einziger Dienst keineswegs ausreicht.
Letztendlich lässt sich Netflix in zweierlei Hinsicht bewerten. Einerseits als Ersatz für Filme und Serien, wobei klar gesagt werden muss, dass das Angebot noch auf schwachen Beinen steht und daher allein nicht ausreicht. Andererseits ist/bietet der Dienstleister...
Wo ist denn zweitens? ;)

Das liest sich für mich wie eine Bauleitung für eine Stereoanlage. (Ja, ich weiß, jetzt würden viele gerne einen Stein nach mir schmeißen. xD )

1 mal bearbeitet, zuletzt 30. May 2015, 01:47 Uhr

 
desmo User
30. May 2015, 08:03 Uhr
Was für ein "Großangriff" ?
Einen "Großangriff" gibts es in Südkorea seitens "Kino on Demand" (Sony/Disney)
Das ist was wirklich revolutionäres !




 
chrismobile User
30. May 2015, 10:55 Uhr
Ich nutze Netflix seit ca. einem halben Jahr und bin recht zufrieden.

Klar, es fehlen v.a. in der deutschen Version viele interessante Filme, mit VPN (bspw. Hola) und der amerikanischen Ausgabe lässt sich das aber umgehen. Dort stehen deutlich mehr Filme und Serien zur Verfügung.

Für die 3€ im Monat, ist das mMn schon ordentlich. Netflix erlaubt es ja Familienmitgliedern den Account zu teilen.

Pinky
Pinky User
30. May 2015, 14:17 Uhr
iNTERNAL schrieb:
[Spoiler: Zum Lesen hier klicken!]


Der Satz klingt leicht verwirrend und unvollständig.



Leider wird darauf nicht explizit hingewiesen.





Für einige wäre noch erwähnenswert...

Letztendlich lässt sich Netflix in zweierlei Hinsicht bewerten. Einerseits als Ersatz für Filme und Serien, wobei klar gesagt werden muss, dass das Angebot noch auf schwachen Beinen steht und daher allein nicht ausreicht. Andererseits ist/bietet der Dienstleister...
Wo ist denn zweitens? ;)

Das liest sich für mich wie eine Bauleitung für eine Stereoanlage. (Ja, ich weiß, jetzt würden viele gerne einen Stein nach mir schmeißen. xD )


Dem stimme ich zu 100% zu! Vielleicht sollte man einen solch langen Text überprüfen bzw. von einer 2 Person gegen lesen lassn, bevor man ihn veröffentlicht!? Nicht böse gemeint :)

b2t:
Ich persönlich war nie & werde nie ein Freund von VoD-Diensten sein. Ich habe die Files lieber als .mkv auf meinem NAS liegen, von wo aus ich sie ganz bequem über mein Netzwerk per Kabel auf dem TV gucken kann. So bin ich weder darauf angewiesen, das ich immer eine schnelle & fehlerfreie Internetverbindung habe und zum anderen auch nicht das der VoD-Dienst fehlerfrei funktioniert bzw. erreichbar ist. Desweiteren habe ich mich über die letzten Jahre einfach daran gewöhnt, mit den JDOWNLOADER & diversen Seiten einfach & schnell alles zu bekommen was ich gerne gucke, warum sollte ich dann einen Dienst bezahlen der, wie du bereits erwähnt hast einige Serien garnicht komplett führt bzw. die Staffeln die eigentlich schon draußen sind erst viel später in sein Sortiment aufnimmt ? Daher bleibe ich bei meinem "System" :) (If it ain't broke, don't fix it!)
2 mal bearbeitet, zuletzt 30. May 2015, 14:26 Uhr

jm3
jm3 Ex-Blogger
30. May 2015, 14:28 Uhr
@_R4nC0r_:
Ich finde es technisch gesehen ein Blödsinn etwas von einem amerikanischen Servern zu laden.
Dies kostet nicht nur Geld, es lastet die Übersee-Kabel auch unnötig aus.

@iNTERNAL:
Erstens als Ersatzdienst und Doch eine solche Bewertung möchte ich diesem Dienst nicht geben.
Es geht darum ob Netflix als Ersatz oder als Zusatz bewertet wird.

@desmo:
Netflix ist das erste VoD-Angebot das ich hier in der Schweiz nutzen kann, das ist etwas revolutionäres. Vor allem weil wegen Netflix zum Beispiel Google vorgezogen ist und Swisscom und Cablecom eigene VoD-Angebote aufgebaut haben.

@Pinky:
Wirft das jetzt ein schlechtes Bild auf uns wenn ich sage dass das Gegengelesen wurde? :)
/topic: Ich weiss aber, dass uns Hollywood nie drm-freie mkv files zur Verfügung stellen wird, also gebe ich mich diesem zufrieden was ich bekommen kann.

BushidoRap
BushidoRap User
30. May 2015, 14:55 Uhr
Teile mir mit Freunden Netflix, Maxdome und Amazon Instant Video.
Aber für amerikanische Serien, unmittelbar nach Ausstrahlung, bleibt immer noch nur der illegale Weg übrig.

Pinky
Pinky User
30. May 2015, 15:43 Uhr
jm3 schrieb:

@Pinky:
Wirft das jetzt ein schlechtes Bild auf uns wenn ich sage dass das Gegengelesen wurde? :)

Nein! Aber du musst doch zugeben das der Satz
Ich nutzte keine VPN-Dienst aus Gründen.

Vorne & hinten keinen Sinn ergibt ? Es sollte doch wohl eher heißen: Ich nutze aus folgenden Gründen keinen VPN-Dienst: Hier sollten dann wohl die Gründe stehen :)

jm3
jm3 Ex-Blogger
30. May 2015, 15:55 Uhr
Vielleicht hätte ich es besser formulieren sollen, aber ich wollte die Gründe extra nicht im Text stehen haben da dies ja nichts im der Bewertung mit Netflix zu tun hat und nur eine persönliche Meinung ist die technisch gesehen vielleicht so gar nicht stimmt.

 
misanthrope User
30. May 2015, 16:45 Uhr
jm3 schrieb:
@_R4nC0r_:
Ich finde es technisch gesehen ein Blödsinn etwas von einem amerikanischen Servern zu laden.
Dies kostet nicht nur Geld, es lastet die Übersee-Kabel auch unnötig aus.


Ich weiß ja nicht was du für einen ISP hast aber ich zahle nicht mehr, egal ob ich mir Daten aus Köln oder aus Kuala Lumpur lade...

Den Datenstrom den man bei Streaming über Netflix auf dem Überseekabel zieht, ist nen Furz im Orkan. Aktuell haben die Kabel eine Bandbreite von knapp 80 TBit, mit deinem 4K Stream bei 30 Mbit nutzt du also knapp 0,000000375 % der verfügbaren Bandbreite. Oder um's anders auszudrücken, es müssten knapp 25000 Leute nen 4K Stream gleichzeitig schauen, um 0,1% der Bandbreite auszulasten.

Des weiteren, warum brauchst du 8 Monate um Netflix zu testen? Und wen interessiert so etwas so lange nach Verfügbarkeit. Ich hätte anzubieten nen Test vom iPhone 6, veröffentliche ich dann im Juni.

Dass bei US-Filmen noch andere Synchros mit dabei seien sollen ist mir komplett neu, ich habe noch nie bei einem Film/Serie andere Tonspuren, als Deutsch/Englisch gesehen. Wenn du Beispiele hast, zeig sie doch bitte auf.

Warum nennst du House of Cards als Beispiel für Serien die man sonst nirgends bekommt? Staffel 3 gibt es in Deutschland exklusiv bei Sky, und nicht bei Netflix.
1 mal bearbeitet, zuletzt 30. May 2015, 16:46 Uhr

Chester
Chester User (VIP)
30. May 2015, 17:15 Uhr
Pinky schrieb:
Dem stimme ich zu 100% zu! Vielleicht sollte man einen solch langen Text überprüfen bzw. von einer 2 Person gegen lesen lassn, bevor man ihn veröffentlicht!? Nicht böse gemeint :)

Lese sonst alles Korrektur, diesmal hab ich es zeitlich aber nicht mehr geschafft. Fehler kann man dann aber auch einfach per PN melden. B)

LadyVengeance
LadyVengeance User
30. May 2015, 17:43 Uhr
misanthrope schrieb:
Den Datenstrom den man bei Streaming über Netflix auf dem Überseekabel zieht, ist nen Furz im Orkan. Aktuell haben die Kabel eine Bandbreite von knapp 80 TBit, mit deinem 4K Stream bei 30 Mbit nutzt du also knapp 0,000000375 % der verfügbaren Bandbreite. Oder um's anders auszudrücken, es müssten knapp 25000 Leute nen 4K Stream gleichzeitig schauen, um 0,1% der Bandbreite auszulasten.


Wobei man sagen muss, dass das 4K von Netflix ein Witz ist, die Bitrate ist einfach viel zu niedrig. Jede Referenz BluRay hat ein besseres Bild und ich hab 100 Mbit und einen 4K Fernseher man merkt einfach deutlich wie komprimiert diese Streams sind. 20-25 Mbit reichen einfach nicht für 4K wurde auch in einem Expertenvideo von Grobi gesagt.

https://www.youtube.com/watch?v=lM9teTdw9yA

Da spricht er sogar von 30-40 Mbits über Satellit, Color Banding ist zum Beispiel ein Problem was so ziemlich alle Streaminganbieter haben:

http://en.wikipedia.org/wiki/Colour_banding

Deswegen hat Daredevil übrigens auch so eine "nette" Körnung, man versucht damit quasi die anderen Fehler zu "überspielen" das es quasi gut wirkt aber gut ist es trotzdem bei weitem nicht.

12DIE4
12DIE4 Einigkeit und Recht und Freiheit
30. May 2015, 18:50 Uhr
misanthrope schrieb:
Warum nennst du House of Cards als Beispiel für Serien die man sonst nirgends bekommt? Staffel 3 gibt es in Deutschland exklusiv bei Sky, und nicht bei Netflix.

Der Blogger ist aber in der Schweiz. Schweiz != Deutschland.

 
misanthrope User
30. May 2015, 19:03 Uhr
12DIE4 schrieb:
Der Blogger ist aber in der Schweiz. Schweiz != Deutschland.


http://www.teleclub.ch/cms/service/news/house-of-cards-sky-atlantic-hd-exklusiv-auf-teleclub

Ab dem 13. März strahlt der Sender Sky Atlantic HD, welcher in der Schweiz über Teleclub empfangbar ist, die dritte Staffel der amerikanischen Hitserie «House of Cards» aus.

Erstmal informieren bevor man postet.

jm3
jm3 Ex-Blogger
30. May 2015, 22:18 Uhr
misanthrope schrieb:
Des weiteren, warum brauchst du 8 Monate um Netflix zu testen? Und wen interessiert so etwas so lange nach Verfügbarkeit. Ich hätte anzubieten nen Test vom iPhone 6, veröffentliche ich dann im Juni.

Hat zeitlich nicht früher gepasst, ich habe noch andere Blog-Projekte und News-Seiten die ich zu betreuen habe.
Es war nicht von Anfang an geplant nach 8 Monaten diesen Test zu schreiben.

misanthrope schrieb:
Dass bei US-Filmen noch andere Synchros mit dabei seien sollen ist mir komplett neu, ich habe noch nie bei einem Film/Serie andere Tonspuren, als Deutsch/Englisch gesehen. Wenn du Beispiele hast, zeig sie doch bitte auf.

Beispiele wären:
Chef's Table
The Blacklist
High School Musical 3: Senior Year

misanthrope schrieb:
http://www.teleclub.ch/cms/service/news/house-of-cards-sky-atlantic-hd-exklusiv-auf-teleclub

Ab dem 13. März strahlt der Sender Sky Atlantic HD, welcher in der Schweiz über Teleclub empfangbar ist, die dritte Staffel der amerikanischen Hitserie «House of Cards» aus.

Erstmal informieren bevor man postet.

Du glaubst aber nicht ernsthaft dass ich noch ein TV-Abo habe, oder?

Ausserdem beziehe ich meine Verfügbarkeit stets nur auf das Internet, beim TV weiss ich nicht wie wann wo was verfügbar ist.
1 mal bearbeitet, zuletzt 30. May 2015, 22:20 Uhr

 
misanthrope User
31. May 2015, 00:47 Uhr
jm3 schrieb:

Ausserdem beziehe ich meine Verfügbarkeit stets nur auf das Internet, beim TV weiss ich nicht wie wann wo was verfügbar ist.


Das schreibst du aber nicht. Du schreibst:
In einer ganz anderen Liga spielen natürlich die Netflix Exklusivitäten, die sonst nirgends gegen Geld zu bekommen sind

Ich weiß ja nicht wie das bei Teleclub läuft, aber normalerweise ist so ein Abo gegen Geld zu bekommen.

01
02
03

Kommentare
Seite: von 3

© 2004-2019 by xrelease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: efed11f15bc1dbdd1b8b9f7282c64f3f603ae159 [20191013-508]
Besucher online: 752
Mitglieder online: 84
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben