xREL.v3

Kaum noch AVC-releases? HEVC Qualität? - Thema

Board RSS API Hilfe Kontakt
Neunzehn
Neunzehn User
30. Mar 2018, 16:33 Uhr
Hallo zusammen,

mir ist aufgefallen, dass in vielen Fällen das AVC Release eines Films entweder deutlich später als die HEVC version oder gar nicht mehr erscheint. Weiterhin habe ich das Problem, dass HEVC-Releases im Direktvergleich einen fürchterlichen Schwarzwert haben. Ich bin noch nicht ganz dahinter gestiegen, ob es an meinem Setup oder meiner Config liegt, aber Freunde von mir berichten von den gleichen Problemen.

Ich befinde mich also in der Situation, doppelt so große HEVC Releases mit halb so gutem Schwarzwert zu verwenden - da bleibe ich lieber bei AVC. Aber manchmal habe ich keine Wahl, z. B. Wonder Woman - da erscheint einfach kein AVC release - warum?

Hoffe meine Anfrage ist hier im Bereich richtig, habe schon häufiger versucht einen Thread zu diesem Thema zu finden, bislang ohne erfolg - auch nicht in anderen Foren.
Was mich weiterhin irritiert: Ich finde Scene-Rules zu AVC, aber nicht zu HEVC-Releases, und doch sind es letztere die mittlerweile häufiger erscheinen als AVC.

Würde mich freuen, wenn das jemand für mich aufklären kann... danke für die Infos!

Lange Tage und angenehme Nächte,
19

iNSPECTAH_DECK
iNSPECTAH_DECK User
30. Mar 2018, 16:51 Uhr
Hast du einen HDR fähigen Fernseher?
Wenn nein ist es kein Wunder, die meißten HEVC/4K Videos sind mit dem erweiterten Farbraum BT2020 enkodiert.
Wenn den dein Fernseher nicht darstellen kann, sieht das Bild ausgewaschen aus.
Ansonsten sind Farben/Schwarzwerte viel besser mit HDR.

Warum bastelst du dir nicht einfach selber die AVC Remuxe aus den Complete Releases?
Geht total einfach mit MakeMKV oder MKVToolNix.

Und neue Rules braucht es nicht, da sich bis auf das neue Videoformat nichts geändert hat.
HEVC-Release: Remux von UHD Blu-ray
AVC-Release: Remux von Blu-ray
1 mal bearbeitet, zuletzt 30. Mar 2018, 16:55 Uhr

Baldrian
Baldrian Top-User
30. Mar 2018, 16:54 Uhr
Neunzehn schrieb:
Ich finde Scene-Rules zu AVC, aber nicht zu HEVC-Releases
Du findest sie nicht, weil es sie bis jetzt nicht gibt.

Neunzehn
Neunzehn User
30. Mar 2018, 17:21 Uhr
Danke, das erklärt einiges. Mein Fernseher ist nicht HDR-Fähig... ärgerlich :P
Bleibt nur die Frage offen, warum da kaum noch AVC raus kommt - die HEVC releases sind einfach doppelt so groß. Klar, ich könnte die AVC Releases selber basteln. Ist einfach nur aufwändiger für mich. Ich habe gern eine digitale Sammlung auf dem NAS... sind zwar nur rund 19 TB, aber trotzdem.

bam bam
bam bam Produktinfo-/.nfo-Verwaltung
30. Mar 2018, 17:46 Uhr
https://forum.kodi.tv/showthread.php?tid=259188&pid=2238942#pid2238942

madVR is capable of tone mapping, gamut mapping and gamma transfer conversion so that any display can show HDR10 content using the limitations of its available color gamut and peak luminance. The algorithms used by madVR should be of a higher quality than those used by most UHD displays.

madVR offers five methods for dealing with HDR metadata:

- let madVR decide: The display capabilities are detected by madVR. Displays that are HDR-compatible receive the metadata via passthrough (untouched). Not HDR-compatible? The metadata is converted to SDR via pixel shader math at reasonable quality but not the highest quality.

- passthrough HDR content to the display: The display receives the regular HDR content untouched for conversion by the display (a setting of let madVR decide will also accomplish this). HDR passthrough should only be used for displays which natively support HDR playback. Send HDR metadata to the display: Use Nvidia's/AMD's private API: requires a Nvidia/AMD GPU with recent drivers and a minimum of Windows 7. Use Windows 10 API (D3D 11 only): For Intel users; requires Windows 10 and use Direct3D 11 for presentation (Windows 7 and newer). HDR and Advanced Color should be enabled in Windows display settings. This is important as the Windows API will not dynamically switch in and out of HDR mode. HDR mode must be enabled by default. By comparison, the Nvidia/AMD API does dynamically switch HDR on and off when an HDR video is stopped and started allowing for perfect SDR and HDR playback. The Windows 10 API is all or nothing -- all HDR all the time. The Nvidia/AMD API requires the Windows OS HDR and Advanced Color is deactivated. AMD also requires 10-bit output and Direct3D 11 for presentation (Windows 7 and newer). You do not need to select 10-bit output in the madVR control panel for Nvidia GPUs; dithered 8-bit output is acceptable and sometimes preferable for some displays.

- convert HDR content to SDR by using pixel shader math: HDR is converted to SDR. The display receives SDR content.

- convert HDR content to SDR by using an external 3DLUT: HDR content is converted to SDR. The display receives SDR content. If you supply multiple 3DLUT files, the one which best matches the source gamut will be used. The 3DLUT receives untouched R'G'B' HDR (PQ) data, applies tone & gamut mapping, then outputs R'G'B' data in the display's native gamut and transfer function.

- process HDR content by using pixel shader math: The display receives HDR content, but the HDR source is downconverted to the target specs.

- process HDR content by using an external 3DLUT: The display receives HDR content, but the 3DLUT downconverts the HDR source to some extent. The 3DLUT input/output is R'G'B' HDR (PQ). The 3DLUT applies some tone and/or gamut mapping.


Neunzehn
Neunzehn User
30. Mar 2018, 18:31 Uhr
okay, now THAT is some cool stuff. vielen dank, das werde ich auf jeden fall testen!


© 2004-2019 by xrelease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: efed11f15bc1dbdd1b8b9f7282c64f3f603ae159 [20191013-508]
Besucher online: 481
Mitglieder online: 43
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben