xREL.v3

Kino-Blog April 2014 - Teil I - Kommentare

Board RSS API Hilfe Kontakt
BushidoRap
BushidoRap User
8. Apr 2014, 13:26 Uhr
Geschmack ist nunmal immer noch subjektiv.
Ich hatte das Gefühl, dass sich der Film nicht so richtig entscheiden kann, was er denn nun sein will.
Action, Sci-Fi, Postapokalyptischer Thriller zum Nachdenken?
Von Allem ein bisschen, nur leider am Ende nichts Ganzes.

hunzelfunzel
hunzelfunzel User
8. Apr 2014, 13:54 Uhr
Am besten erst den Film anschauen bevor irgendeiner weiterliest :D

Laut deiner Sicht ist die Welt auch immer noch eine Scheibe... jeden Wissenschaft erneuert sich von Zeit zu Zeit und wirft dabei das Alte über Bord.

Ich habe nie das Gegenteil behauptet.

Ist ja super, dass dir sowas gefällt Biosy.Baris, kann dir auch weiterhin gefallen, ich habe ja nicht gesagt, dass der Film Dreck ist(naja vlt. ein bisschen, sry dafür), ich habe nur gesagt, dass er mir nicht gefällt weil ich jemand bin der Logik braucht. Du bist anscheinend anders, genau deshalb habe ich das auch so geschrieben...

Der Punkt ist übrigens, dass der Film Lücken hat, Lücken die die gesamte Story unnötig machen. Oder kennst du einen Grund wieso (SPOILER INC)
[Spoiler: Zum Lesen hier klicken!]
Patronen überall nur NICHT DA benutzt werden wo sie am meisten gebraucht werden? Wieso überhaupt 100-200 Menschen im hinteren Teil des Zuges halten? Für 1-2 Kinder alle 2 Jahre? Das geht auch einfacher. Und sowieso, wieso ein Zug? Mit einem perpetuum mobile könnte man eine riesige Untergrundstadt beheizen ohne Energie in die Bewegung eines Zuges zu verschwenden. Und über die C4 Droge genau neben dem Heiligstem im gesamten Zug will ich gar nicht erst reden.

Und das ist nichtmal die Hälfte, das ist keine Fiktion mehr, das sind einfach gigantische Storylücken. Wem das egal ist und wer den Film lieber wegen den schönen Bildern anschaut der ist super bedient.
6 mal bearbeitet, zuletzt 8. Apr 2014, 14:15 Uhr

Googlebot
Googlebot User
8. Apr 2014, 22:26 Uhr
BushidoRap schrieb:
Geschmack ist nunmal immer noch subjektiv.
Ich hatte das Gefühl, dass sich der Film nicht so richtig entscheiden kann, was er denn nun sein will.
Action, Sci-Fi, Postapokalyptischer Thriller zum Nachdenken?
Von Allem ein bisschen, nur leider am Ende nichts Ganzes.


das sehe ich genauso.
hui da habe ich je ne welle losgetretten :D

Und das ist nichtmal die Hälfte, das ist keine Fiktion mehr, das sind einfach gigantische Storylücken. Wem das egal ist und wer den Film lieber wegen den schönen Bildern anschaut der ist super bedient.

genauso ging mir das, und naja die bilder waren ok aber keineswegs schön.

12DIE4
12DIE4 Einigkeit und Recht und Freiheit
8. Apr 2014, 23:35 Uhr
Googlebot schrieb:
bei Sabotage geht der link nicht - lande auf einer fehler seite.

http://www.xrel.to/movie/73524/Sabotage-2014.html
zu
http://www.xrel.to/movie/73524/Sabotage.html (geht)
fixed, thx (rode)


Da hatte ich NikoBellic drauf hingewiesen, dass da noch 2014 in Klammern hingehört. Weil die anderen 2 Sabotage Filme auch die Jahreszahlen in Klammern haben.
rodetim hat das jetzt wieder rückgängig gemacht (also ohne Jahreszahl).
Muss sich xREL mal auf ein Format einigen, entweder alle mit oder alle ohne Jahreszahl, aber einige gleichnamige Filme mit, einige ohne ist verwirrend.
1 mal bearbeitet, zuletzt 8. Apr 2014, 23:38 Uhr

Raoul Duke
Raoul Duke Produktinfo-Verwaltung
9. Apr 2014, 00:04 Uhr
Die Änderung mit der Jahreszahl hatte ich gemacht. Wenn es mehrere Filme mit gleichem Namen gibt, wird generell der ältere mit dem (Jahr) ergänzt.
Ausnahme: Wenn z.B. 2010 ein (STV-)Film herauskommt, aber es 2008 schon einen Top-Film (Blockbuster) mit dem gleichen Name gab, dann wird der neuere Eintrag mit der Jahreszahl versehen.

 
Biosy.Baris User
9. Apr 2014, 10:55 Uhr
Ich habe den Film nun gesehen und kann hunzelfunzel nicht verstehen.

Du versuchst hier die ganze Zeit deine Meinung durchzudrücken und kommst mit Spoilern und allem möglichem Quatsch daher, irgendwann ist auch mal gut.

Mir ging es nur darum auch mal die andere Seite zu sehen.

Einige deiner im Spoiler erwähnter Logiklücken wurden im Film erklärt. Du scheinst nicht sehr aufmerksam zugesehen zu haben.

Ab jetzt enthalte ich mich. Wird hier langsam zu einem Kindergarten.

Googlebot
Googlebot User
10. Apr 2014, 23:46 Uhr
@12DIE4
ist mir aufgefallen, das das irgendwie komisch war, naja so gehts erstmal.

zum Snowpiercer:
hab film jetzt zu ende geschaut, ist doch nicht so schlecht wie gedacht, es bleiben zwar immer noch fragen offen ( perpetual-motion) gibts nichts für also.
wo schlafen die leute?! wo kommt das fleisch her? (menschenfleisch?)

teilweise schöne ideen die man im zug sieht.
[Spoiler: Zum Lesen hier klicken!]
was und wann essen die kinder?

etc.
ich geb dem film ne 6/10 - fand auch die blutszenen jetzt nicht so prickelnd aber naja soll ja für das unintelligente USA folk was sein (ich zitiere mal wiki:
Der Inhaber der Nordamerika-Rechte, Harvey Weinstein, fand die Ur-Fassung für das US-Publikum „zu intelligent“

so das wars dann von mir hier :)
mal sehen wie der film den so von den medien bewertet wird.

jil
jil User
12. Apr 2014, 11:57 Uhr
Nach den hitzigen Diskussionen hier, musste ich mir den Film natuerlich auch ansehen...:)
Unglaublicher Spannungsbogen bis zum zweiten Drittel des Filmes, danach verfaellt man eher in Lethargie. Es wird einfach zu krampfhaft versucht eine bedrueckende Hintergrundgeschichte aufzubauen, was allerdings nicht funktionieren kann, da hierfuer nur wenige Minuten gegeben werden und der Hauptakteur, in Anbetracht der unglaublichen Enthuellungen, doch sehr gefasst wirkt.
Ein weiteres Minus sind die unfreiwllig clownesken Szenen zu Beginn des Filmes. Da schwankt man kurz zwischen Lachen und 'WTF?', drftet dann aber doch Richtung 'WTF?' ab...

Trotz Allem eine eindeutige Empfehlung!

Baldrian
Baldrian Top-User
13. Apr 2014, 21:25 Uhr
Ich war auch ganz wild drauf Snowpiercer zu gucken und hatte nach dem Ende des Films Fragezeichen über meinem Kopf kreisen. Abgesehen von den ganzen Dingen die ich nicht verstehe hat mich der Film nicht abgeholt.

[Spoiler: Zum Lesen hier klicken!]
Woher stammen die Heuschrecken die zu den Proteinriegeln verarbeitet werden?

Da die Kinder offensichtlich nicht gegessen werden, wessen Fleisch wird dann zu Steaks verarbeitet?

Der Film spielt sich in 6-8 Waggons des Zuges ab. Von aussen sind das aber sehr viel mehr Waggons. Also von wie weit "ganz hinten" kamen die Menschen der dritten Klasse?

Die Anzahl der Menschheit im Zug muss in einem ständigen Gleichgewicht gehalten werden, weshalb die Menschen im hinteren Teil regelmäßig dezimiert werden. Was passiert mit den Menschen der oberen Klasse wenn diese sich zu stark vermehren?

Fragen über Fragen.

 
whiplash User
15. Apr 2014, 09:08 Uhr
Ehrlich gesagt, kaum zu glauben, dass "Snowpiercer" es hierzulande
überhaupt in die Kinos geschafft hat !
Ich musste nach 2 Minuten ausmachen, als der Zug das erste Mal als
Außenaufnahme gezeigt wurde !
Also so schlechte CGI Animationen kenne ich eigentlich nur von typischen
STV Billig- Filmen !


1 mal bearbeitet, zuletzt 15. Apr 2014, 09:09 Uhr

 
Biosy.Baris User
17. Apr 2014, 00:08 Uhr
whiplash schrieb:
Ehrlich gesagt, kaum zu glauben, dass "Snowpiercer" es hierzulande
überhaupt in die Kinos geschafft hat !
Ich musste nach 2 Minuten ausmachen, als der Zug das erste Mal als
Außenaufnahme gezeigt wurde !
Also so schlechte CGI Animationen kenne ich eigentlich nur von typischen
STV Billig- Filmen !


Guckst wohl auch nur amerikanische Überbudgetfilme. CGI ist nicht alles. Genau wie Entertainment :)

jm3
jm3 Ex-Blogger
18. Apr 2014, 22:19 Uhr
Divergent als Vorpremiere am Montag (vor der EU-Premiere) angesehen, war geil.

Hab die Buchvorlage schon gelesen und bin positiv überrascht dass sich der Film so gut ans Buch hält.

01
02

Kommentare
Seite: von 2

© 2004-2019 by xrelease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: efed11f15bc1dbdd1b8b9f7282c64f3f603ae159 [20191013-508]
Besucher online: 982
Mitglieder online: 94
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben