xREL.v3

IMDb-Week Teil 1 - Kommentare

Board RSS API Hilfe Kontakt
Kommentare > IMDb-Week Teil 1
12DIE4
12DIE4 Einigkeit und Recht und Freiheit
30. Mar 2015, 22:18 Uhr
Netter Blog, dann mal los.

*edit*
Bearbeitet, hatte einen Denkfehler drin^^
1 mal bearbeitet, zuletzt 30. Mar 2015, 22:23 Uhr

 
AnyThinG an account has no name
30. Mar 2015, 22:25 Uhr
12DIE4 schrieb:
[...]
Die Filme sind ja auch wirklich von allen Zeiten, aber warum nur Bewertungen seit 2012 und nicht "aller Zeiten" wie bei den Filmen?
Seit 2012 liegt die erforderliche Anzahl an Votes bei 25.000, davor waren es afair 15.000. Wann die Votes abgegeben wurden, ist nach wie vor irrelevant ;)

Da war wer schneller mit editieren :D
1 mal bearbeitet, zuletzt 30. Mar 2015, 22:26 Uhr

12DIE4
12DIE4 Einigkeit und Recht und Freiheit
30. Mar 2015, 22:28 Uhr
AnyThinG schrieb:
Seit 2012 liegt die erforderliche Anzahl an Votes bei 25.000, davor waren es afair 15.000. Wann die Votes abgegeben wurden, ist nach wie vor irrelevant ;)

Ah, ok. Im Text steht das etwas unverständlich.

AnyThinG schrieb:
Da war wer schneller mit editieren :D

Ja, hab dann irgendwann gemerkt, was er wirklich vor hat :D

Liedermacher
Liedermacher User
31. Mar 2015, 01:02 Uhr
Ein subjektiver Blog über eine subjektive Toplist. *gähn*

Lenn
Lenn Je mange tes yeux quand tu dors
31. Mar 2015, 01:10 Uhr
Liedermacher schrieb:
Ein subjektiver Blog über eine subjektive Toplist. *gähn*

Wahre "Objektivität" kann es per Definition nicht geben.
Ich sehe den Blog eher als eine Gegenüberstellung meiner offensichtlich subjektiver Meinung und der subjektiven Meinung sehr vieler (>25.000) Leute, die den entsprechenden Film für gut befunden haben. So ergibt sich, auch in dieser ersten Ausgabe, manche Diskrepanz zwischen der Liste und meinem eigenen Geschmack. Außerdem seid ihr ausdrücklich dazu eingeladen, mit über die Filme zu diskutieren :)

ugurano22
ugurano22 User
31. Mar 2015, 01:16 Uhr
toller blog, danke dafür

devilsown
devilsown User
31. Mar 2015, 08:04 Uhr
da ich mich selbst sehr stark am imdb rating orientiere was meine filme angeht finde ich die idee recht nett - keep'em coming ;)

Googlebot
Googlebot User
31. Mar 2015, 10:45 Uhr
hatten die liste schonmal mit freunden angeschaut und wir mussten feststellen, dass nur wenige filme ihren platz wert waren und wir nicht wirklich zustimmen konnten.

coole idee für einen blog, danke!
hast ja ne menge zu tun, freu mich auf die kommenden blogs dazu! ;)

 
Fumanchu User
31. Mar 2015, 11:05 Uhr
Ich habe diese Selbststudie auch schon mal durchgeführt. Natürlich kann die Liste nicht komplett den eigenen Geschmack entsprechen, dass ist unmöglich. Deswegen ist jede Kritik an der Liste auch unnötig, weil das Ergebnis von vornerrein klar ist.

Sie gibt einen guten Überblick über Klassiker und sehr gute Filme der Moderne. Nicht jeder wird jedem gefallen, aber Qualität ist schon sehr hoch bei den Top 250 auch wenn es geschmacklich nicht passt.

die.drei.bettler
die.drei.bettler User
31. Mar 2015, 13:33 Uhr
Warum die imdb Formel nichtmal überarbeitet wird, frag ich mich.
Schon jahrelang wird die Relation von der Bewertung zu der abgegebenen Anzahl an Bewertungen einfach ignoriert.
Bestes Beispiel:
Platz 7: Die zwölf Geschworenen 8,9 361.574 Stimmen
Platz 8: Zwei glorreiche Halunken 8,9 426.669 Stimmen
Eigentlich müssten die Plätze ja andersherum sein, da sich grob 60.000 Menschen in der Bewertung für Zwei glorreiche Halunken einig sind. Eigentlich ist die Bewertung aussagekräftiger, je mehr Bewertungen ein Film hat.
Dasselbe auch bei Fight Club und HDR 3..

T-2-S
T-2-S Wait, I'll fix it!
31. Mar 2015, 18:47 Uhr
Danke für dein Blog-Projekt... und deine Zeit. ;)

Taurin
Taurin User
31. Mar 2015, 21:12 Uhr
Vielen Dank! Echt 'ne coole Aktion :D

muran
muran User
31. Mar 2015, 21:18 Uhr
T-2-S schrieb:
Danke für dein Blog-Projekt... und deine Zeit. ;)

+1

 
AnyThinG an account has no name
31. Mar 2015, 22:57 Uhr
Ned1 schrieb:
Warum die imdb Formel nichtmal überarbeitet wird, frag ich mich.
Schon jahrelang wird die Relation von der Bewertung zu der abgegebenen Anzahl an Bewertungen einfach ignoriert.
Bestes Beispiel:
Platz 7: Die zwölf Geschworenen 8,9 361.574 Stimmen
Platz 8: Zwei glorreiche Halunken 8,9 426.669 Stimmen
Eigentlich müssten die Plätze ja andersherum sein, da sich grob 60.000 Menschen in der Bewertung für Zwei glorreiche Halunken einig sind. Eigentlich ist die Bewertung aussagekräftiger, je mehr Bewertungen ein Film hat.
Dasselbe auch bei Fight Club und HDR 3..
Du kennst den Satz von Bayes, ja? Viel besser kann die Anzahl der Votes nicht berücksichtigt werden.
Gegenbeispiel: Das Schweigen der Lämmer und Ist das Leben nicht schön -- der mit mehr Votes ist gewichtet vor dem anderen gereiht. Und damit bleibt eigentlich nur noch ein Schluss über: es werden zwar nur die gerundeten Wertungen angezeigt, tatsächlich aber nach mehr als nur einer Nachkommastelle gereiht. Und damit ist das Ganze wieder höchst präzise ;)
xREL baut übrigens auf dem selben Algorithmus auf.

Und auch noch was inhaltliches:
Lenn schrieb:
"PK" ist wohl der erste Film, der keinem von euch etwas sagt.
Negativ, PK - Andere Sterne, andere Sitten ist einer der wenigen Filme, auf die ich mich wirklich freue. Wer Aamir Khan aus Filmen wie 3 Idiots, Taare Zameen Par - Ein Stern auf Erden und Lagaan - Es war einmal in Indien kennt, hat sehr niveauvolle Werke mit guten schauspielerischen Leistungen gesehen. Abgesehen von dem typischen indischen Kitsch und den in Europa seltsam anmutenden Gesang-und-Tanz-Szenen bieten die Filme eine tiefgründige Story mit viel Gesellschafts-/Systemkritik und guten Humor (aka keine/kaum flache(n) Witze unter der Gürtellinie), gleichzeitig aber auch sehr ernste Momente und die obligatorische Love-Story. Vielem Hollywood-Zeugs um Welten überlegen, wenn man denn die indischen Besonderheiten verkraften kann :)

Haie der Großstadt hätte ich 7/10 gegeben, wenn ich mich recht erinnere. Der Rest steht noch aus.

die.drei.bettler
die.drei.bettler User
1. Apr 2015, 13:51 Uhr
Hmm, naja aber lass das mal runter rechnen.
Angenommen es gäbe einen neuen Film und der Großteil von 1000 Leuten geben eine 10 sodass er auf 9.0 im Durchschnitt kommt. Je mehr Leute jetzt hinzukommen, desto mehr "Kritiker" gäbe es ja. Also könnte der Film jetzt bei 10.000 Bewertungen auf 8.5 im Durschnitt fallen.
Angenommen dem ist nicht so, 10.000 Leuten wären sich einig, dann hätte doch eine Durchschnittsbewertung von 9,0 viel mehr Gewicht. Also 9000 Leute wären sich zusätzlich einig. Das ist doch viel unwahrscheinlicher als 1000 Menschen, die sich einig sind.

MasterBlaster
MasterBlaster Produktinfo-Verwaltung
1. Apr 2015, 15:53 Uhr
Top 250: #214
Lagaan - Es war einmal in Indien


Das vierstündige Bollywood-Abenteuerepos wurde für die internationale Auswertung gedreht...


Da musst du dann aber auch durch :D
Glaub da sind ja noch 2 oder 3 dieser Granaten dabei.

Fladruk
Fladruk User
1. Apr 2015, 17:32 Uhr
Ich find ,dass es eine super Idee ist all diese Filme zu gucken. Allein die Vielfalt welche in dieser Liste herscht ist Unglaublich. Meiner Meinung nach ist das eine super Aktion um die Entwicklung der Gesellschaft besser zu verstehen und auch noch einmal auf die Vergangenheit zu schauen. Alles in allem ist es von dir super Formuliert und Ich freue mich auf weitere Posts und ich werde mir warscheinlich auch einige FIlme ansehen.


crosux
crosux User
1. Apr 2015, 23:36 Uhr
Schonmal vorab großen Respekt an dich für dieses ambitionierte Projekt, werde definitiv reinschauen! Und wer weiß, vielleicht überzeugst du mich oder auch den ein oder anderen User, sich doch mal einen Streifen anzuschauen, der einen eigentlich nicht interessierte. :)

 
AnyThinG an account has no name
2. Apr 2015, 01:26 Uhr
Ned1 schrieb:
Angenommen es gäbe einen neuen Film und der Großteil von 1000 Leuten geben eine 10 sodass er auf 9.0 im Durchschnitt kommt. Je mehr Leute jetzt hinzukommen, desto mehr "Kritiker" gäbe es ja. Also könnte der Film jetzt bei 10.000 Bewertungen auf 8.5 im Durschnitt fallen.
So, wie du das beschreibst, ist das eine lineare Steigung. Die Anzahl der Kritiker steigt im selben Verhältnis wie die Anzahl der Bewertungen. Der Durchschnittswert für diesen Film verändert sich dadurch genau gar nicht. Das ist die Wertung, die bei den einzelnen Filmen angezeigt wird.
Ned1 schrieb:
Angenommen dem ist nicht so, 10.000 Leuten wären sich einig, dann hätte doch eine Durchschnittsbewertung von 9,0 viel mehr Gewicht. Also 9000 Leute wären sich zusätzlich einig. Das ist doch viel unwahrscheinlicher als 1000 Menschen, die sich einig sind.
Anders formuliert -- 2 Filme, jeweils 10 Bewertungen:
[10, 10, 10, 10, 10, 10, 10, 10, 10, 1] = 9.1
[10, 10, 10, 10, 9, 9, 9, 8, 8, 8] = 9.1
Film 1 wurde von 9 Personen als DER Film empfunden, allerdings auch von einer Personen als mieserabel. Film 2 hingegen hat alle 10 Personen (sehr) zufrieden gestellt, aber nicht alle fanden den Film ultra. Ich denke du willst darauf hinaus, dass die 9x10-Leistung mit scharfer Kritik höher zu bewerten ist als die durchgehend zufriedenstellende Leistung ohne vernichtende Kritiken. Also, dass der Median genommen wird. Richtig, dann gewinnt Film 1.
Dazu zwei Dinge: wir haben dann nur 10 mögliche Werte, nämlich die ganzen Zahlen von 1 bis 10. Da in den Top250 derzeit ausschließlich Filme mit 8--9.2 Punkten sind, läuft es zwangsläufig darauf hinaus, dass sehr viele 9er- und 10er-Wertungen vorhanden sind, um die 1--5er-Ratings auszugleichen. Entspreichend wird auch der Median fast überall gleich sein.
Das andere ist, dass es wohl eine Streitfrage ist, ob dasselbe Rating ohne vernichtende Kritiken weniger wert ist als jenes mit ;)

Du argumentierst, dass bei demselben Rating die Anzahl der Votes entscheiden soll (zugunsten des öfter bewerteten Films) -- schauen wir uns mal die IMDb-Formel an: (v ÷ (v+m)) × R + (m ÷ (v+m)) × C bzw. vereinfacht (v ÷ (v+25000)) × R + (25000 ÷ (v+25000)) × C mit v als die Anzahl der Votes, R als das durchschnittliche Rating (siehe Posting Teil 1), und C als Mittelwert aller Ratings, derzeit 7 (d. h. µ = 7 bei einer Skala von 1--10 und damit keine Normalverteilung). Teilen wir die Formel in die zwei wesentlichen Bereiche:
(v ÷ (v+25000)) × R
(25000 ÷ (v+25000)) × C
Das Film-Rating R und das durchschnittliche Rating C werden dabei durch die vorgehende Division gewichtet. Die Auswirkung dieser Gewichtung lässt sich am Besten mit 3 einfachen Beispielen erläutern: m = {25000, 100000, 200000}
25000 Votes: 0.5 × R + 0.5 × C
100000 Votes: 0.8 × R + 0.2 × C
200000 Votes: 0.8 × R + 0.1 × C [_ bedeutet periodisch]
Wir sehen: desto größer die Anzahl der Votes, desto mehr werden überdurchschnittliche Ratings gewichtet. Dass deine beiden Beispiele vertauscht sind, kann nur an den nicht sichtbaren Nachkommastellen liegen :)

maulbeerblatt
maulbeerblatt User
2. Apr 2015, 09:34 Uhr
Über die letzten Jahre hinweg habe ich persönlich immer häufiger auf Rottentomatoes.com nachgeschaut und IMDB links liegen gelassen.

01
02

Kommentare
Seite: von 2

© 2004-2019 by xrelease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: efed11f15bc1dbdd1b8b9f7282c64f3f603ae159 [20191013-508]
Besucher online: 1.118
Mitglieder online: 118
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben